Startseite 
Die Kulturlandschaft, andere Exoten, in Südfrankreich
An Fruchtbäumen relativ selten zu finden und auch in Mitteleuropa an wintermilden Standorten ausreichend hart, Diospyros kaki:

Manchmal ebenfalls im Freiland an frostfreier Stelle, Ensete ventricosum:

An milden, frostgeschützten Standorten, insbesondere in Küstennähe manchmal anzutreffen: Yucca elephantipes, die Elefantenfuß-Yucca. Leider nur gering frosthart, dafür aber bildet sie große, prächtige "Bäume", wächst relativ zügig und hat keine verletzungsträchtigen Blätter:

Cordyline australis, die australische Keulenlilie, wächst noch in Gebieten, die regelmäßigen Frösten ausgesetzt sind und unterscheidet sich von Yucca elephantipes durch das schmalere Blatt und den weniger ausgeprägten "Mantel" aus abgestorbenen Blättern:

Erfreulicherweise in den letzten Jahren öfters zur Gartengestaltung eingesetzt: Dasylirion wheeleri:

Sehr ähnlich ist Dasylirion acrotrichum, hat aber ein grünes Blatt mit deutlich aufgefaserter Spitze:


© Tropengarten

info@tropengarten.de