Startseite 
Karlheinz Mainz
Ein exotischer Naturgarten in der Jülicher Börde mit vielen Exoten wie beispielsweise Musa basjoo, Hanfpalme, Zimmeraralie, Chilenisches Pfahlrohr, Bubikopf, etc. Schwerpunkte sind Bambus (siehe unten) und Beerenobstraritäten (Jap. Weinbeere, Finnische Mesivadelma, Maibeere Lonicera kamtschatica, Wein „Booskoops Glory“, Actinidia arguta z.b. „Maki“ Mandelbaum „Perle der Weinstraße“ teilweise Dschungelcharakter durch großblätterige Pflanzen wie Riesen-Alant, Herkulesstaude, Comfrey.

Zudem liegt mir besonders die Förderung des heimischen Fadenmolches am Herzen. Durch Mulchen versuche ich das Bodenleben zu fördern und Versteckplätze zu schaffen. Drei verschieden große Teiche bieten Laichmöglichkeiten. Ferner eine Futtertierzucht und diverse kleine Gefäße zur Aufzucht von Jungmolchen.

Bambusbestand:
Seit 1988
Phyllostachys nigra boryana
Seit 1996
Phyllostachys vivax aureocaulis
Bashania fargesia
Indocalamus tesselatus
Seit 1998
Phyllostachys aureosulcata f. spectabilis
Seit 2000
Hibanobambusa transquillans f. shiroshima
Seit 2004
Phyllostachys viridiglaucescens


© Tropengarten

info@tropengarten.de