Startseite

Bursera simaruba (L.) Sarg.
  synonym: Elaphrium simaruba (L.) Rose
                 Pistacia simaruba L.
                 Terebinthus simaruba (L.) W. Wight ex Rose
Gumbo Limbo, Weißgummibaum, Amerikanischer Balsambaum, Burseraceae - Balsambaumgewächse
Sommerblüher, VI–X, 5–30 m hoch, immergrün, mehrjährig

Der Gumbo Limbo stammt aus (sub-)tropischen Regionen des amerikanischen Kontinents, wo die Pflanzen wichtiger Bestandteil der Hartlaubwälder und Strauchgesellschaften in Höhen von 0–1.000 über NN sind. Die Bäume wachsen aufrecht, ausladend oder konisch. Die Stämme verzweigen sich schon in den unteren Partien. Die Borke ist papierartig, rot bis kupferfarben, grau-gelb bis grün-schwarz und weich. Die Laubblätter sind unpaarig gefiedert mit 5–11 Fiederblättern, 10–30 cm lang und glänzend grün. Die Blütenstände sind end- oder achselständig, Ripsen oder Trauben. Die Blüten sind weiblich, männlich oder zwittrig, 3–5-zählig mit gelben Kronblättern. Später bilden sich 5–6 mm lange, kugelige bis eiförmige Kapselfrüchte.



Abb. 1 Grünbraune Borke eines Astes von Bursera simaruba, Parkplatzbepflanzung auf Sanibel Island, Florida, 18.10.2018, 1 m, 26° 27' 00 N, 82° 02' 17 W Abb. 2 Etwa 5 m hoher Baum der Bursera simaruba, Parkplatzbepflanzung auf Sanibel Island, Florida, 18.10.2018, 1 m, 26° 27' 00 N, 82° 02' 17 W

Abb. 3 Schwarz-braun-graue Borke der Bursera simaruba, Hartlaubwald auf Big Pine Key, Florida, 24.01.2009, 1 m, 24° 42' 31 N, 81° 22' 55 W Abb. 4 Junger Baum der Bursera simaruba, Parkplatzbepflanzung auf Sanibel Island, Florida, 18.10.2018, 1 m, 26° 27' 00 N, 82° 02' 17 W

Abb. 5 Graugrüne Borke eines Stammes von Bursera simaruba, Parkplatzbepflanzung auf Sanibel Island, Florida, 18.10.2018, 1 m, 26° 27' 00 N, 82° 02' 17 W Abb. 6 Zimtbraune und grüne Borke der Bursera simaruba, Hartlaubwald auf Big Pine Key, Florida, 24.01.2009, 1 m, 24° 42' 31 N, 81° 22' 55 W


Der Gattungsname Bursera Jacq. ex L. wurde zu Ehren von Joachim Burser (1593–1649), einem deutschen Botaniker, etabliert. Das Epitheton simaruba referiert auf die Familie der Bitterholzgewächse, Simaroubaceae, nach der morphologischen Ähnlichkeit. Die etymologische Wurzel dürfte aus einer Indianersprache Südamerikas stammen, zu frz. "chimalouba", später frz. "simarouba" (= Bitterholz).

Gumbo Limbo ist ein (sub-)tropischer Baum mit dekorativer Borke. Er benötigt eine Überwinterung im Warmhaus. .

Referenz
Genaust, H. 2012: Etymologisches Wörterbuch der botanischen Pflanzennamen. – Nikol-Verlag, Hamburg, 701 S.



Zitiervorschlag: Lorek, M. 2018: Bursera simaruba. – http://www.tropengarten.de/Pflanzen/bursera-simaruba.html am Tg.Mo.Jahr.

© Tropengarten

info@tropengarten.de