Startseite

Dennstaedtia punctilobula (Michx.) T. Moore
  synonym: Nephrodium punctilobum Michx.
Östlicher Schlüsselfarn, Dennstaedtiaceae - Adlerfarngewächse
bis 130 cm hoch, sommergrün, mehrjährig

stammt aus dem östlichen Nordamerika wo die Pflanzen in Wäldern, Strauchgesellschaften, entlang von Flüssen, Wegen und auf gestörten Flächen in Höhen von 0–1.200 m über NN wachsen. Es ist ein sommergrüner Farn, der Schöpfe bildet und ein lang kriechendes Rhizom. Die Laubblätter sind aufrecht bis überhängend, 40–130 lang, 10–30 cm breit, gelblich-grün oder blass grün, 2-fach gefiedert, lanzettlich und beidseits behaart. Basale Fiederblättchen sind gegenständig, nach oben hin wechselständig, lanzettlich bis eiförmig mit tief gelappten, gezähnten Rändern. Die Sori sind kugelig bis zylindrisch und sitzen an einzeln an den Buchten der Fiederblättchen.


Abb. 1 Die Sori der Dennstaedtia punctilobula stehen einzeln an den Buchten der Fiederblättchen, Appalachian Trail am Smith Roach Gap, Shenandoah, Virginia, 10.10.2019, 882 m, 38° 19' 32 N 78° 33' 46 W Abb. 2 Bodendeckender Bestand der Dennstaedtia punctilobula im Laubmischwald am Appalachian Trail, Lewis Mountain, Shenandoah, Virginia, 13.10.2019, 1052 m, 38° 26' 06 N 78° 28' 37 W

Abb. 3 Locker behaarter Wedelstiel von Dennstaedtia punctilobula. Appalachian Trail am Smith Roach Gap, Shenandoah, Virginia, 10.10.2019, 882 m, 38° 19' 32 N 78° 33' 46 W Abb. 4 Wedel von Dennstaedtia punctilobula, Appalachian Trail am Smith Roach Gap, Shenandoah, Virginia, 10.10.2019, 882 m, 38° 19' 32 N 78° 33' 46 W

Abb. 5 Wedelspitze und Fiedern von Dennstaedtia punctilobula, Appalachian Trail am Smith Roach Gap, Shenandoah, Virginia, 10.10.2019, 882 m, 38° 19' 32 N 78° 33' 46 W


Der Gattungsname Dennstaedtia Bernh. wurde zu Ehren von August Wilhelm Dennstedt (1776–1826) etabliert, einem deutschen Botaniker. Das Art-Epitheton punctilobula stammt von lat. "punctum" (Stich, Loch, Tüpfel, Punkt) und gr. "lobos" (= Lappen), nach den punktförmigen Sori, die jeweils einzeln an den Buchten der Fiederblättchen stehen.

Dennstaedtia punctilobula ist in Mitteleuropa winterhart bis Z 7. Die Farne bevorzugen einen feuchten Standort, gerne an Gewässern, mit mull- und humusreichen Böden, am besten leicht sauer und im lichten Schatten. Um die grazilen, überhängenden Wedel zur Geltung zu bringen, ist ein freier Standort ratsam.

Referenzen
Genaust, H. 2012: Etymologisches Wörterbuch der botanischen Pflanzennamen. – Nikol-Verlag, Hamburg, 701 S.



Zitiervorschlag: Lorek, M. 2019: Dennstaedtia punctilobula. – http://www.tropengarten.de/Pflanzen/dennstaedtia-punctilobula.html am Tg.Mo.Jahr.

© Tropengarten

info@tropengarten.de