Startseite

Disporopsis taiwanensis S. S. Ying
Taiwanesisches Salomonsiegel, Asparagaceae - Spargelgewächse
Vollfrühlingblüher, V–VI, 20–40 cm hoch, immergrün, mehrjährig

Disporopsis taiwanensis ist endemisch in Taiwan, wo die Pflanzen in der Krautschicht schattiger Wälder in subalpinen Regionen der Gebirge wachsen. Die Pflanzen haben ein zylindrisches, fleischiges Rhizom, auf dem bogenförmige, grüne, gelegentlich etwas braun-purpurfarben gefleckte, bis 40 cm lange Stängel sitzen.Die Laubblätter sind wechselständig, kurz gestielt und lanzettlich. Die Blüten stehen in Büscheln zu 1–2, haben außen ein gelb-weiße Blütenhülle, innen gelblich purpurfarben, sind bis 2 cm lang und haben einen etwa 1 cm langen Blütenstiel. Später bilden sich purpurfarbene, fast runde, bis 1 cm große Beeren.

Manche Autoren sehen die Art dem Taxon Disporopsis pernyi (Gua) Diels zugehörig. Die in Mitteleuropa kultivierten Pflanzen wurden von Crug Farm Plants (Wales) eingeführt. Sie sind kleiner als D. pernyi, haben gelbliche Kronen und meist einzeln stehende Blüten, gelegentlich zu 2.


Abb. 1 Die Blütenkronen von Disporopsis taiwanensis sind innen gelb-purpurfarben gefleckt, 21.05.2018, Privatgarten Abb. 2 Glpckenförmige, gelblich weiße Blütenkronen von Disporopsis taiwanensis, 21.05.2018, Privatgarten

Abb. 3 Stängel und Laubblätter von Disporopsis taiwanensis sind grün und nur wenig oder gar nicht gefleckt, 21.05.2018, Privatgarten Abb. 4 Lanzettliche und gegenständige Laubblätter von Disporopsis taiwanensis, 21.05.2018, Privatgarten


Der Gattungsname Disporopsis Hance bezieht sich auf die Ähnlichkeit der Pflanzen mit jenen der Gattung Disporum Salib.; das Suffix gr. "-opsis" (= Aussehen) beschreibt diese Ähnlichkeit. Das Art-Epithon taiwanensis referiert auf den Naturstandort der Art in Taiwan.

Von Disporopsis taiwanensis gibt es bisher keine Erfahrungen mit einem Anbau im mitteleuropäischen Freiland. Wahrscheinlich dürften die Pflanzen ähnlich winterhart sein, wie die verwandte D. pernyi. In kalten Regionen oder während harter Winter erfrieren manchmal die oberirdischen Teile und die Art verhält sich staudig. Ideal ist ein schattiger bis halbschattiger Standort unter Gehölzen. Hübsch sind Kombinationen mit Cyclamen oder immergrünen Farnen.

Referenzen
Genaust, H. 2012: Etymologisches Wörterbuch der botanischen Pflanzennamen. – Nikol-Verlag, Hamburg, 701 S.



Zitiervorschlag: Lorek, M. 2018: Disporopsis taiwanensis. – http://www.tropengarten.de/Pflanzen/disporopsis-taiwanensis.html am Tg.Mo.Jahr.

© Tropengarten

info@tropengarten.de