Startseite

Houttuynia cordata Thunb.
  synonym: Polypara cochinchinensis Lour.
                 Polypara cordata Kuntze
Molchschwanz, Herzblättrige Houttuynie, Saururaceae - Eidechsenschwanzgewächse
Frühsommerblüher, IV–IX, 05–60 cm hoch, sommergrün, mehrjährig

Der Molchschwanz stammt aus einem großen Areal in Ostasien, das von China bis Japan und Indien bis Indonesien reicht. Bevorzugt wachsen die Pflanzen an feuchteren Standorten in Wäldern, Strauchgesellschaften, an Gewässerrändern und Wegen auf 0–2.500 m über Meereshöhe.

Es sind kriechende Pflanzen mit einem dünnen, liegenden, unter- oder oberirdischen Rhizom, das Wurzeln an den Knoten bildet und apikal aufrecht wächst. Die Laubblätter sind wechselständig, breit oval bis herzförmig-oval, 1,5–10 cm lang, 1,8–6 cm breit, meist kahl, gelegentlich flaumig behaart, oberseits grün, unterseits purpurfarben, mit 0,7–4 cm langem, kahlem Blattstiel. Die Blütenstände sind vielblütige, bis 2,5 cm lange, aufrechte Ähren, unter denen sich 4–8 weiße, verkehrt eiförmige, bis 1,5 cm lange Hochblätter befinden. Später bilden sich 2–3 mm lange Kapselfrüchte.


Abb. 1 Herzförmige Laubblätter und Blütenstand Houttuynia cordata in einem Privatgarten, 04.07.2021 Abb. 2 Buntlaubige Sorte 'Chameleon' der Houttuynia cordata in einem Privatgarten, 14.07.2021


Der Gattungsname Houttuynia Thunb. wurde zu Ehren von Maarten Houttuyn (1720–1798) etabliert, einem niederländischen Botaniker und Naturforscher. Das Epitheton cordata stammt von lat. "cordatus" (= herzförmig), nach der Blattform.

Der Molchschwanz ist ein hübscher Bodendecker für die Gehölzpflanzung, der schattige bis sonnige Standorte toleriert und winterhart bis Z 7 ist.

Referenzen
Genaust, H. 2012: Etymologisches Wörterbuch der botanischen Pflanzennamen. – Nikol-Verlag, Hamburg, 701 S.



Zitiervorschlag: Lorek, M. 2021: Houttuynia cordata. – http://www.tropengarten.de/Pflanzen/houttuynia-cordata.html am Tg.Mo.Jahr.

© Tropengarten

info@tropengarten.de