Startseite

Ipheion uniflorum (Lindl.) Raf.
Einblütiger Frühlingsstern, Amaryllidaceae, Amaryllisgewächse
Frühlingblüher, III–V, 20–30 cm hoch, vorsommergrün, mehrjährig

Der Einblütige Frühlingsstern ist eine einkeimblättrige Zwiebelpflanze aus Südamerika (Argentinien), die in einigen Regionen Westeuropas eingebürgert ist. Es sind sehr früh blühende Pflanzen, die an jedem Blütenstängel eine 6-strahlige, 2–3 cm große Blüte mit lilafarbenem Perigon tragen (Perigon deshalb, weil sich Kelch- und Kronblätter nicht unterscheiden lassen). Die Laubblätter sind grundständig, schmal lanzettlich und riechen lauchartig. Zum Sommer hin ziehen die Pflanzen ein.


Abb. 1 Die blau-lilafarbenen Blüten von Ipheion uniflorum, 16.04.2013, Privatgarten


Nicht gesichert ist die Ableitung des Gattungsnamens Ipheion Raf. Möglich wäre ein Motiv nach gr. "iphios" (= stark, kräftig). Das Epitheton uniflorum stammt von lat. "unus" (= ein) und lat. "-florus" (= -blütig) und bezieht sich auf die einzeln stehenden Blüten der Art.

Ipheion uniflorum sind dekorative Zwiebelpflanzen der Südhemisphäre, die sicherlich nicht so robust sind, wie mancherorts mit subarktischen Klimazonen angegeben. Aber für die milden Regionen, auf einem sandigen, gut durchlässigen Boden, dürften die Pflanzen sich gut etablieren. Winterliches, leichtes Abdecken ist hilfreich. Am besten wäre ein halbschattiger, aber warmer Standort im Exotenbeet oder Steingarten, der südhemisphärischen Pflanzung oder einfach als Beipflanzung im Yuccabeet. Es gitb zahlreiche Blütenfarben, die sich nur unwesentlich in den Ansprüchen unterscheiden.

Referenzen
Genaust, H. 2012: Etymologisches Wörterbuch der botanischen Pflanzennamen. – Nikol-Verlag, Hamburg, 701 S.



Zitiervorschlag: Lorek, M. 2019: Ipheion uniflorum. – http://www.tropengarten.de/Botanik/ipheion-uniflorum.html am Tg.Mo.Jahr.

© Tropengarten

info@tropengarten.de