Startseite

Manfreda undulata (Klotzsch) Rose
  synonym: Agave undulata Klotzsch
Gewelltblättrige Manfreda, Agavaceae - Agavengewächse
Sommerblüher, VII–VIII, 10–80 (mit Blütenstand) cm hoch, sommergrün, mehrjährig

Manfreda undulata wurde 1840 nach einer Pflanze in einem Garten in Deutschland beschrieben, hat aber kein bekanntes Korrelat in der freien Natur. Thiede (2001) sieht daher den Artstatus als kritisch an. Nichtsdestotrotz haben wir eine architektonisch hübsche Pflanze mit weichen Blättern, die anfangs glatt und lanzettlich, sich später deutlich wellen. Meist sind die Pflanzen nicht gepunktet, kräftig grün bis silbrig-blau. Die Blüten sind grün bis braun und weisen sehr lange, bis 15 cm messende Staubblätter auf.

Der Gattungsname Manfreda ist ungeklärt. Das Epitheton undulata basiert auf lat. "undula" (= kleine Welle) und beschreibt die gewellten Laubblätter etwas älterer Pflanzen.



Abb. 1 Jungpflanze der Manfreda undulata ssp. glauca mit noch nicht gewelltem Blatt, 0,5L-Topf Abb. 2 Das fleischige, weiche Blatt der Manfreda undulata ssp. glauca, mit anfangs noch ungewellten Blatträndern

Abb. 3 Ältere Jungpflanze von Manfreda undulata ssp. glauca mit deutlich gewelltem Blatt, etwa 1999


Manfreda undulata wird in amerikanischen Gartenkatalogen bis Zone 7 geführt. Dort gibt es einige ausgeprochen attraktive Sorten, wie beispielsweise die intensiv marmorierte Sorte 'Chocolate Chip' oder die "ssp. glauca" mit wachsartigem Überzug, der silbrig leuchtet. In Mitteleuropa fehlen bisher weitestgehend entsprechende Freilanderfahrungen. Bis –12 °C sollte jedoch möglich sein. Wählen Sie einen sonnigen Standort mit gut drainiertem Boden im Steingarten, der Yuccapflanzung oder alpinen Beet. Ein neutraler bis leicht alkalischer Untergrund ist empfehlenswert. Achten Sie auf Schnecken.

Referenzen
Genaust, H. 2012: Etymologisches Wörterbuch der botanischen Pflanzennamen. – Nikol-Verlag, Hamburg, 701 S.
Irish, G. & Irish, M. 2000: Agaves, Yuccas, an Related Plants. A Gardener's Guide. – Timber Press, Portland, Oregon,  312 S.
Thiede, J. 2001: Agavaceae. In: Eggli., U: Illustrated Handbook of Succulent Plants: Monocotyledons. – Springer-Verlag, Berlin, Heidelberg, New York, 5–101.



Zitiervorschlag: Lorek, M. 2014: Manfreda undulata. – http://www.tropengarten.de/Pflanzen/manfreda-undulata.html am Tg.Mo.Jahr.

© Tropengarten

info@tropengarten.de