Startseite

Ornithogalum balansae Boiss.
   Synonym: Ornithogalum oligophyllum Clarke
Zwerg-Milchstern, Hyacinthaceae - Hyazinthengwächse
                                             (auch Asparagaceae - Spargelgewächse oder Liliaceae - Liliengewächse)
Vollfrühlingblüher, IV–VI, 10–30 cm hoch, vorsommergrün, mehrjährig. Z 6 –21 °C bis –28 °C

Der Zwerg-Milchstern ist ein Vollfrühlingblüher aus dem Balkan, über Süd- und Osteuropa bis in die ehemalige UdSSR. Die Blätter sind linear bis lanzettlich, leicht gräulich, bis 15 cm lang. Die Blütenstängel des Ornithogalum balansae sind blattlos mit 2–5 weißen Blüten in Dolden. Für die Unterscheidung zum verbreitet in Mitteleuropa auftretenden Breitblättrigen Dolden-Milchstern, Ornithogalum umbellatum L., ist der Blütenstand geeignet, der wenigerblütig ist und in allen Pflanzenteilen kleiner.


Abb. 1 Blütenstand des Ornithogalum balansae mit den weißen, milchfarbenen "Blütensternen", Privatgarten, 12.03.2015 Abb. 2 Die 6-strahligen, weißen Perigone des Ornithogalum balansae, Privatgarten, 12.03.2015

Abb. 3 Blüten mit schwellenden Fruchtknoten beim Ornithogalum balansae, wenigblütiger Blütenstand, Privatgarten, 12.03.2015 Abb. 4 Etwa 3-jährige Ornithogalum balansae nach dem Austrieb im 0,5L-Topf, Blätter und Blüten erscheinen meist zeitgleich oder die Blätter zuerst



Der Gattungsname Ornithogalum leitet sich ab von gr. "ornithos" (= Vogel) und gr. "gala" (= Milch), also Vogelmilch. Dies ist eine in der vorlinnéschen Zeit gebräuchliche Bezeichnung mehrerer Arten der Milchsterne. Das Art-Epitheon balansae wurde zu Ehren des französischen Botanikers Benedict Balansa (1825–1891) etabliert, der unter anderem in Kleinasien Feldexpeditionen durchführte.

Ornithogalum balansae ist eine früh blühende Zwiebelpflanze für sonnige bis halbschattige Stellen. Sehr hart, mancherorts aus Gartenbeständen verwildert. Der Boden sollte locker und druchlässig sein, gerne humos, ohne Staunässe.

Referenzen
Genaust, H. 2012: Etymologisches Wörterbuch der botanischen Pflanzennamen. – Nikol-Verlag, Hamburg, 701 S.
Huxley, A., Griffiths, M. & Levy, M. 1999: The New Royal Horticultural Society Dictionary of Gardening. – Band I–IV, Macmillan Reference Ltd., London.



Zitiervorschlag: Lorek, M. 2016: Ornithogalum balansae. – http://www.tropengarten.de/Pflanzen/ornithogalum-balansae.html am Tg.Mo.Jahr.

© Tropengarten

info@tropengarten.de