Startseite

Plantago coronopus L.
Krähenfuß-Wegerich, Plantaginaceae - Wegerichgewächse
Sommerblüher, VI–IX, 05–30 cm hoch, immergrün, mehrjährig

Der Strand-Wegerich tritt in Mitteleuropa verbreitet an den Küsten und selten im Binnenland auf. Sein Verbreitungsgebiet ist europäisch-westasiatisch. In Amerika und Australien ist die Art eingebügert. Bevorzugt siedeln die Pflanzen an Salzwiesen und Salzstellen der Küsten und des Binneslandes, nehmen mit ihren Beständen an salzhaltigen Ruderalstandorten entlang von Straßen sogar zu. Die Pflanzen bilden eine grundständige Rosette aus fleischigen, grünen, linealen bis lanzettlichen, abstehend kurzhaarigen, später verkahlenden, 4–8 cm langen, fiederteiligen oder grob gezähnten Laubblättern. Die weißen Blüten erscheinen an bogig aufsteigenden, blattlosen Stängeln, die etwa so lang wie die dichten Ähren sind. Später bilden sich 1–5-samige Kapseln.

Abb. 1 Plantago coronopus am Strand von Valledoria, Sardinien, Italien, 29.10.2017, 2 m, 40° 55' 46 N, 08° 48' 08 O Abb. 2 Blütenähre der Plantago maritima am Strand bei Mazagon, Südwestspanien, 0 m, 37° 07' 43 N, 06° 49' 21 W

Abb. 3 Plantago coronopus am Strand von Valledoria, Sardinien, Italien, 29.10.2017, 2 m, 40° 55' 46 N, 08° 48' 08 O Abb. 4 Blattrosette von Plantago maritima mit linealen Laubblätter, oberhalb des Strandes bei Mazagon, Südwestspanien, 6 m, 37° 07' 52 N, 06° 49' 37 W


Der Gattungsname Plantago L. stammt von lat. "planta" (= Fußsohle, Fußfläche) und dem bei Pflanzennamen häufiger Suffix -ago, nach der flachen Laubblattspreite und dem Standort an Wegen. Das Epitheton coronopus leitet sich ab von gr. "korone" (= Krähe) und gr. "pous" (= Fuß), zu "Krähenfuß", nach der Form der Laubblätter.

Für den Garten ist Plantago coronopus eher weniger geeignet, da er salz- oder gipshaltige Standorte besiedelt. Für den experimentellen Gärtner ist die Art aber sicherlich eine Herausforderung.

Referenzen
Genaust, H. 2012: Etymologisches Wörterbuch der botanischen Pflanzennamen. – Nikol-Verlag, Hamburg, 701 S.
Haeupler, H. & Muer, T. 2007: Bildatlas der Farn- und Blütenpflanzen Deutschlands. – Ulmer-Verlag, Stuttgart, 789 S.
Jäger, E. J. 2011: Rothmaler, Exkursionsflora von Deutschland. Gefäßpflanzen: Grundband. – Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg, 930 S.



Zitiervorschlag: Lorek, M. 2017: Plantago coronopus. – http://www.tropengarten.de/Pflanzen/plantago-coronopus.html am Tg.Mo.Jahr.

© Tropengarten

info@tropengarten.de