Startseite

Rhododendron hanceanum Hemsl.
Hances Rhododendron, Ericaceae - Heidekrautgewächse
Frühlingblüher, III–IV, 60–200 cm hoch, immergrün, mehrjährig

Rhododendron hanceanum stammt aus China, Sichuan, und wächst dort in felsigem Gelände auf Höhen von 1.200–2.500 m. Es ist ein kleiner, immergrüner, kompakt wachsendes Rhododendron mit ovalen bis eiförmigen, hell- bis kräftiggrünen Blättern, die auf der Oberseite leicht behaart sein können. Jungtriebe haben eine hübsche rötliche Färbung der Rinde, später grünlich, weiß bis braun. Cremig bis zitronengelb sind die im Frühling erscheinenden Blüten, die sich an terminalen, traubenförmigen Blütenständen befinden.

Bei den in Mitteleuropa in Kultur befindlichen Rhododendron hanceanum Sippen dürfte es sich kaum um reine Arten, sondern überwiegend um Zuchtformen handeln, die als R. hanceanum 'Nanum', 'Canton Consult' oder 'Shamrock' vertrieben wurden. Letzteres ist ein dekoratives, immergrünes, kompakt wachsendes "Zwerg-Rhododendron" mit prächtigen, hellgelben, ungewöhnlich großen Blüten.

Der Gattungsname Rhododendron L. bedeutet gr. "rhodon" (= Rose) und gr. "dendron" (= Baum), also "Rosenbaum", was ein morphologischer Bezug auf die Alpenrose ist. Diese Bezeichnung war schon in der Antike gebräuchlich und wurde von Linné so übernommen. In antiken und mittelalterlichen Quellen wurden unter Rhododendron jedoch mehrere Arten, auch unterschiedlicher Gattungen verstanden, vorwiegend wohl die beiden Alpen-Arten R. hirsutum und R  ferrugineum, sowie Nerium oleander L. Das Art-Epitheton hanceanum wurde zu Ehren des britischen Diplomaten und Pflanzensammlers Henry Fletcher Hance (1827–1886) etabliert, der selber Arten beschrieb und botanische Schriften publizierte.

Abb. 1 Blüte des Rhododendron hanceanum im Frühling in einem Privatgarten, 22.04.2015 Abb. 2 Cremig gelbe Kromblätter des Blütenstands von Rhododendron hanceanum, Privatgarten, 22.04.2015

Abb. 3 Junge, noch nicht ganz ausgehärtete, hellgrün leuchtende Blätter des Rhododendron hanceanum, Privatgarten, 13.07.2014 Abb. 4 Containerpflanze von Rhododendron hanceanum, 20–30 cm im 1L-Topf, 13.07.2014

Abb. 5 Kräfitg grüne, glänzende Blätter des Rhododendron hanceanum, Privatgarten, 13.07.2014 Abb. 6 Rötliche Rinde des Neutriebs bei Rhododendron hanceanum, Privatgarten, 13.07.2014


Rhododendron hanceanum ist ein sehr dekoratives Rhododendron für den Garten. Ein saurer, lockerer, immer etwas feuchter Boden ist ideal. Da es ein niedrig wachsendes Rhododendron ist, kommt auch ein Standort im Steingarten oder Alpinum infrage. Sowohl sonnige als auch lichte, schattige Standorte werden vertragen. Die Winterhärte reicht für die milden Regionen, in kälteren Lagen Mitteleuropas ist eventuell ein Abdecken mit Reisig ratsam.

Referenzen
Genaust, H. 2012: Etymologisches Wörterbuch der botanischen Pflanzennamen. – Nikol-Verlag, Hamburg, 701 S.
Huxley, A., Griffiths, M. & Levy, M. 1999: The New Royal Horticultural Society Dictionary of Gardening. – Band I–IV, Macmillan Reference Ltd., London.



Zitiervorschlag: Lorek, M. 2016: Rhododendron hanceanum. – http://www.tropengarten.de/Pflanzen/rhododendron-hanceanum.html am Tg.Mo.Jahr.

© Tropengarten

info@tropengarten.de