Startseite

Rodgersia podophylla A. Gray
   synonym: Rodgersia japonica A. Gray ex Regel
Elefantenfuß-Schaublatt, Saxifragaceae - Steinbrechgewächse
Frühsommerblüher, V–VII, 60–100 cm, sommergrün, mehrjährig

Das Elefantenfuß-Schaublatt ist eine krautige Pflanze aus Ostasien (China, Japan und Korea), die im Unterwuchs von Wäldern und schattigen Strauchgesellschaften der Mittelgebirge vorkommt. Es bildet dicke, horizontal sich teilende Rhizome. Die Blätter sind fächerförmig 5–7-fach geteilt, mit 15–30 cm langen Blattstielen. Die Blattabschnitte sind bis 30 cm lang und länglich oval. Obere Stängelblätter sind wechselständig und kleiner als die unteren. Zwischen Mai und Juli erscheint der reichlich verzweigte Blütenstand, der über den Blättern steht, 15–30 cm hoch wird und eine terminale Rispe darstellt. Blütenstandsachse und Blütenstiele sind behaart, gelegentlich drüsig. Die Blüten haben 5–7 weiße Kelchblätter und keine Kronblätter. Später bilden sich Kapselfrüchte mit zahlreichen Samen.

Abb. 1 Noch nicht ganz entfalteter Blütenstand der Rodgersia podophylla, Privatgarten, 17.05.2017 Abb. 2 Unteres, fächerförmig geteilte Laubblatt der Rodgersia podophylla, Privatgarten, 17.05.2017

Abb. 3 Fächerförmig geteilte Laubblatt der Rodgersia podophylla, Privatgarten, 17.05.2017 Abb. 4 Der rispenförmige Blütenstand der Rodgersia podophylla präsentiert zahlreiche weiße Blüten, Privatgarten, 26.05.2017

Abb. 5 Blütenstand der Rodgersia podophylla, deren weiße Blüten keine Kronblätter besitzen, Privatgarten, 26.05.2017

Der Gattungsname Rodgersia A. Gray wurde nach John L. Rodgers (1812–1882) etabliert, einem amerikanischen Admiral und Expeditionsleiter. Das Epitheton podophylla leitet sich ab von gr. "pous" (= Fuß) und gr. "phyllon" (= Blatt), beziehungsweise Genitiv zu "podos" für die schildförmigen Laubblätter, die an den Umriss der Elefantenfüße erinnern.

Rodgersia podophylla ist eine perfekte Pflanze für schattige bis halbschattige Stellen im Exotengarten. Sie ist ein hervorragender Bodendecker an schwierigen Stellen unter Bäumen oder Gehölzen, sollte aber nicht zu trocken stehen. Wurzeldruck, Konkurrenz und auch magere Böden sind kaum ein Problem. Die Pflanzen sind ausreichend winterhart in Mitteleuropa bis Z 6. Unerwünschte Ableger können abgestochen werden.

Referenzen
Genaust, H. 2012: Etymologisches Wörterbuch der botanischen Pflanzennamen. – Nikol-Verlag, Hamburg, 701 S.



Zitiervorschlag: Lorek, M. 2017: Rodgersia podophylla. – http://www.tropengarten.de/Pflanzen/rodgersia-podophylla.html am Tg.Mo.Jahr.

© Tropengarten

info@tropengarten.de