Startseite

Roscoea scillifolia (Gagnep.) Cowley
  synonym: Roscoea capitata var. scillifolia Gagnep.
                 Roscoea yunnanensis var. scillifolia (Gagnep.) Loes.
Yunnan-Ingwerorchidee, Szillablättrige Ingwerorchidee, Zingiberaceae - Ingwergewächse
Sommerblüher, VI–IX, 10–30 cm hoch, sommergrün, mehrjährig

Die Yunnan-Ingwerorchidee stammt aus China (Yunnan), wo die Pflanzen auf feuchten, offenen und steinigen Bergwiesen der subalpinen Höhenstufe von 2.700–3.400 m über NN wachsen. Die Pflanzen haben ein Veritkalrhizom mit kleinen Knollenwurzeln und bilden einen Pseudostamm bis 30 cm Höhe. Es finden sich 1–5 Laubblätter, die lanzettlich bis linear sind, 11–21 cm lang, 1,5–2 cm breit, sitzend und kahl. Die oberen Laubblätter sind gelegentlich sichelförmig. Die Blütenstände sind mehr oder weniger von Blattscheiden umschlossen. Die Hochblätter sind grün, 2,6–5 cm lang, 1,2–3 cm breit und umschließen den Blütenstand. Es gibt unterschiedliche Blütenfarben, von schwarz-pupurfarben bis rosa, weiß oder malvenfarben. Die Kelche sind weiß-braun, bis 2,1 cm lang und 2–3-zähnig. Die Kronröhre ist 1,6–3 cm lang. Der zentrale Kronlappen (Lippe) ist 1,3–2 cm lang, 0,8–1,2 cm breit und elliptisch. Die seitlichen Staminoden (umgebildete Staubblätter mit Schaufunktion) sind 1–1,4 cm lang, 0,3–0,5 cm breit, elliptisch bis schief verkehrt eiförmig.


Abb. 1 Purpurfarbene Blütenkrone der Roscoea scillifolia im Vollfrühling in einem Privatgarten, 20.05.2018 Abb. 2 Neuaustrieb der Roscoea humeana im Vollfrühling, Topfpflanze in einem Privatgarten, 11.05.2018


Der Gattungsname Roscoea Sm. wurde zu Ehren von William Roscoe (1753-1831) etabliert, einem englischen Botaniker. Das Epitheton scillifolia verweist auf die Ähnlichkeit der Laubblätter mit jenen der Sternhyazinthen, Scilla L.

Roscoea scillifolia ist seit etwa 1912 in Europa in Kultur, allerdings gibt es nur wenige Erfahrungen mit einem Anbau im mitteleuropäischen Freiland. Am einfachsten ist wohl der Anbau der rosafarbenen Form, die etwas kleienr bleibt, 10–20 cm, und im Herbst von VIII–IX blüht. Schwieriger gestaltet sich die Kultur der schwarz-purpurfarbenen Form, die bis 30 cm hoch wird und im Sommer von VI–VII blüht. Da die Yunnan-Ingwerorchidee subalpine Habitate besiedelt, weist sie zwar eine gute Frosttoleranz auf, sollte aber eine Lage Mulch im Winter erhalten oder man kann die Pflanzen wie Dahlien überwintern. Im Austrieb ist es empfehlenswert, die Pflanzen vor Schnecken zu schützen. Der Boden sollte immer leicht feucht sein.

Referenzen
Genaust, H. 2012: Etymologisches Wörterbuch der botanischen Pflanzennamen. – Nikol-Verlag, Hamburg, 701 S.
Jäger, E. J., Ebel, F., Hanelt, P. & Müller, G. K. 2007: Rothmaler, Exkursionsflora von Deutschland, Band 5, Krautige Nutz- und Zierpflanzen. – Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg, 874 S.



Zitiervorschlag: Lorek, M. 2018: Roscoea scillifolia. – http://www.tropengarten.de/Pflanzen/roscoea-scillifolia.html am Tg.Mo.Jahr.

© Tropengarten

info@tropengarten.de