Startseite

Roystonea regia (Kunth) O. F. Cook
  synonym: Euterpe jenmanii C. H. Wright
                 Euterpe ventricosa C. H. Wright
                 Oenocarpus regius (Kunth) Spreng.
                 Oreodoxa regia Kunth
                 Palma elata W. Bartram
                 Roystonea elata (W. Bartram) F. Harper
                 Roystonea floridana O. F. Cook
                 Roystonea jenmanii (C. H. Wright) Burret
                 Roystonea ventricosa (C. H. Wright) L. H. Bailey
Königspalme, Arecaceae - Palmen
Winterblüher, I–VII, bis 30 m hoch, immergrün, mehrjährig

Die Königspalme stammt aus Kuba, der Karibik, Mexiko und Florida, wo die Pflanzen in (sub-)tropischen Hartlaubwäldern und Sumpfwäldern in Höhen von 0–1.000 m über NN wachsen. Bevorzugt werden torfige Böden auf erhöhtem Terrain über Kalkstein besiedelt. Die Pflanzen wachsen aufrecht. Der Stamm ist bis 30 m hoch, unverzweigt, grau, mit Ringnarben alter Blattscheiden und hat einen Durchmesser von 35–41 cm. Die Blattscheiden bilden einen bis 2 m langen, grünen Kronschaft unterhalb der Krone. Die Laubblätter sind bis 4,5 m lang mit bis zu 50 cm langem Blattstiel, 1-fach gefiedert, mit zahlreichen bis 119 cm langen, linearen Fiederblättern, die in unterschiedlichen Winkeln abstehen und dem Laubblatt ein "flaumiges" Aussehen geben. Der Blütenstand ist bis 1 m lang, reichlich verzweigt mit 11–31 cm langen Ähren. Das Hochblatt ist 0,8–1,6 m lang. Die Blüten sind weiß, haben elliptische bis ovale Kronblätter und pinkfarbene Anker. Männliche Blüten haben 3-eckige Kelchblätter, weibliche nierenförmige. Später bilden sich kugelige bis elliptische, 9,5–10,5 mm lange, anfangs grüne, später rote und bei Reife violett-schwarze Früchte.

Abb. 1 Eines der wenigen Exemplare der Roystonea regia in Zentralflorida, im Corkscrew Swamp Sanctuary, Florida, 22.10.2018, 18 m, 26° 22' 21 N, 81° 36' 40 W Abb. 2 Laubblatt der Roystonea regia im Hartlaubwald am Gumbo Limbo Trail, Everglades, Florida, 26.01.2009, 9 m, 25° 22' 55 N, 80° 36' 38 W

Abb. 3 Fruchtstände von Roystonea regia im Hartlaubwald am Gumbo Limbo Trail, Everglades, Florida, 26.01.2009, 9 m, 25° 22' 55 N, 80° 36' 38 W Abb. 4 Exemplar der Roystonea regia im Hartlaubwald am Gumbo Limbo Trail, Everglades, Florida, 26.01.2009, 9 m, 25° 22' 55 N, 80° 36' 36 W

Abb. 5 Mehrere Exemplare der Roystonea regia in einer Hotelanlage in Nerja, Südspanien, 01.10.2008 Abb. 6 Stamm der Roystonea regia mit im oberen Bereich grünem Kronschaft. Hotelanlage in Nerja, Südspanien, 01.10.2008


Der Gattungsname Roystonea L. wurde zu Ehren von Roy Stone (1836–1905) etabliert, einem Armeeoffizier, der sich in der Schlacht um Gettysburg auszeichnete. Das Epitheton regia stammt von lat. "regius" (= könglich), nach dem Habitus der Palmen.

Die Königspalme ist eine Palme für den Wintergarten. Sie benötigt einen lockeren Boden an sonniger Stelle.

Referenzen
Genaust, H. 2012: Etymologisches Wörterbuch der botanischen Pflanzennamen. – Nikol-Verlag, Hamburg, 701 S.
Jones, D. L. 1994: Palmen. – Könemann Verlag, Köln, 409 S.



Zitiervorschlag: Lorek, M. 2018: Roystonea regia. – http://www.tropengarten.de/Pflanzen/roystonea-regia.html am Tg.Mo.Jahr.

© Tropengarten

info@tropengarten.de