Startseite 

Tulbaghia leucantha Baker
Weißer Knoblauch, Liliaceae - Liliengewächse
                    auch: Amaryllidaceae - Amaryllisgewächse
Frühlingblüher, V–VI, 05–20 cm hoch, halbimmergrün, mehrjährig

Thulbaghia leucantha ist ein Zwiebelgewächs aus dem südlichen Afrika (Botswana, Südafrika, Zambia und Zimbabwe), wo die Pflanzen im Grasland und Hartlaubwäldern bevorzugt auf Sand wachsen. Am Naturstandort sind die Pflanzen immergrün, bei Kultur in Mitteleuropa meist einziehend. Die Pflanzen bilden eine basale Blattrosette aus linearen, kahlen, weichen, glattrandigen und lauchartigen Laubblättern. Der Blütenstand ist bis 20 cm hoch und trägt terminal ein Büschel aus grün-weißen Einzelblüten mit orange- bis karmesinfarbener Krone. Später bilden sich etwa 1 cm lange, herz- bis eiförmige Kapseln mit mehreren bis 2 mm langen, schwarzen, eiförmigen Samen.


Abb. 1 Blüten der Tulbaghia leucantha mit orangefarbener Krone, in einem Steingarten, Privatgarten, 26.05.2022


Der Gattungsname Tulbaghia L. wurde zu Ehren des ehemaligen Gouverneurs am Kap der Guten Hoffnung, Ryk Tulbagh (etwa 1771), etabliert. Das Epitheton leucantha leitet sich ab von gr. "leukos" (= weiß) und gr. "anthos" (= Blüte), nach den weißen Blüten

Der Weiße Knoblauch dürfte an heißen, trockenen Standorten mit guter Drainage in den wintermilden Regionen Mitteleuropas im Freiland kultivierbar sein. Langfristige Erfahrungen gibt es allerdings noch keine. Ideal wären ein Yuccabeet, der Steingarten oder Wüstenszenarien, in denen Tulbaghia natalensis ihre hübschen Farben zaubern kann. Alternativ bietet sich die Kübelhaltung an. Da die Pflanzen einziehen, können sie trocken-kühl überwintert werden.

Referenzen
Genaust, H. 2012: Etymologisches Wörterbuch der botanischen Pflanzennamen. – Nikol-Verlag, Hamburg, 701 S.



Zitiervorschlag: Lorek, M. 2022: Tulbaghia leucantha. – http://www.tropengarten.de/Pflanzen/tulbaghia-leucantha.html am Tg.Mo.Jahr.

© Tropengarten

info@tropengarten.de