Startseite

Zelkova abelicea Boiss.
Kretische Zelkove, Ulmaceae - Ulmengewächse
Frühlingblüher, II–V, 3–15 m hoch, sommergrün, mehrjährig

Zelkova abelicea ist endemisch auf Kreta, wo die Pflanzen an noch wenigen Standorten im Gebirge auf 900–1.700 m über NN wachsen. Die Art gilt durch Urbanisation und Beweidung als gefährdet. Es sind Sträucher oder Bäume, stark verzweigt, mit reichlich Bildung von Wurzelschösslingen bei Schädigung. Die Borke ist glatt, weißlich-grau und schilfert in kleinen Platten. Junge Zweige sind weiß, flaumhaarig und dünn. Die Laubblätter sind oval bis länglich eiförmig, 2,5 × 2 cm groß, fast sitzend, gezähnt, oberseits dunkelgrün, entlang der Nervatur unterseits anfangs flaumhaarig, später dort kahl. Die Blüten sind 4-zählig, bis 2,5 mm lang und glockenförmig. Die Früchte sind bis 0,5 cm groß, ründlich oder 2–3-lappig, braun.


Abb. 1 Großer alter Baum einer Zelkova abelicea im Botanischen Garten Bonn, 07.09.2016 Abb. 2 Terminale Zweige mit den gezähnten, eiförmigen Laubblättern der Zelkova abelicea im Botanischen Garten Bonn, 07.09.2016

Abb. 3 Die Borke von Zelkova abelicea ist grau und weich. Botanischer Garten Bonn, 07.09.2016 Abb. 4 Ausschnitt aus der Krone einer Zelkova abelicea im Botanischen Garten Bonn, 07.09.2016


Der Gattungsname Zelkova Spach leitet sich vom transkaukasischen volkstümlichen Namen "zelkoua" ab, der die Art Z. carpinifolia (Pall.) K. Koch benannte. Möglich erscheint auch eine Ableitung vom armenischen "t'eli" (= Ulme), da beide Gattungen ähnliche Merkmale aufweisen. Das Art-Epitheton abelicea stammt von der Gattung Abelicea Baill., unter der die Art früher als Abelicea cretica Sm. geführt wurde.
   
Zelkova abelicea ist in Mitteleuropa winterhart und durch seine Größe eher als Parkbaum oder für den größeren Garten geeignet. Der Habitus erinnert an breit Eukalptus-Bäume.

Referenzen
Genaust, H. 2012: Etymologisches Wörterbuch der botanischen Pflanzennamen. – Nikol-Verlag, Hamburg, 701 S.
Huxley, A., Griffiths, M. & Levy, M. 1999: The New Royal Horticultural Society Dictionary of Gardening. – Band I–IV, Macmillan Reference Ltd., London.



Zitiervorschlag: Lorek, M. 2016: Zelkova abelicea. – http://www.tropengarten.de/Pflanzen/zelkova-abelicea.html am Tg.Mo.Jahr.

© Tropengarten

info@tropengarten.de