Startseite 

Banksia conferta A. S. George
Wollemi Banksie, Proteaceae - Proteagewächse, Silberbaumgewächse
Frühsommerblüher, IV–VII, bis 4 m hoch, immergrün, mehrjährig

Buschige Banksie bis 4 m Höhe aus einem sehr kleinen Habitat in Ostaustralien, Queensland, Wollemi National Park. Dort wächst sie in felsigem Terrain auf Sandstein und Granit. Typischerweise zeigt sie einen asymmetrischem Wuchs und beseitzt zahlreiche zusammengedrängte, gelbe Blütenstände. Ähnlich ist Banksia integrifolia, die allerdings Baumgröße erreicht.



Abb. 1 Quirlständige Laubblätter einer Banksia conferta, Gewächshauspflanze in einem Privatgarten Abb. 2 Behaarte Knospe kurz vor dem Neuaustrieb bei Banksia conferta im Vollfrühling, Gewächshauspflanze, Privatgarten

Abb. 3 Typisches Laubblatt mit grober Zähnelung der Ränder bei Banksia conferta, Privatgarten, 02.08.2014 Abb. 4 Langs- und querrissige Borke der Banksia conferta, Privatgarten, 02.08.2014

Abb. 5 Etwa 3-jährige, kräftige, 40–50 cm große Topfpflanze der Banksia conferta im 1L-Topf, Privatgarten, 02.08.2014


Der Gattungsname Banksia L.  f. wurde zu Ehren des englischen Naturforschers Joseph Banks (1743–1820) etabliert. Das Epitheton conferta bezieht sich auf die zusammengedrängten Blütenstände, lat. "confertus" (= zusammengedrängt).

Banksia conferta ist eine robuste Art, die sich gut für die Kübelhaltung eignet und eine Überwinterung im ventilierten, kalten Gewächshaus toleriert. Die Frosttoleranz dürfte für Z 9 reichen und liegt bei –3 °C bis –7 °C. Zur Kultur siehe auch Banksien-Seite.

Referenzen
Genaust, H. 2012: Etymologisches Wörterbuch der botanischen Pflanzennamen. – Nikol-Verlag, Hamburg, 701 S.
George, A. S. 1987: The Banksia Book. – Kangaroo Press, Kenthurst, 240 S.



Zitiervorschlag: Lorek, M. 2016: Banksia conferta. – http://www.tropengarten.de/Pflanzen/banksia-conferta.html am Tg.Mo.Jahr.

© Tropengarten

info@tropengarten.de