Startseite

Campanula baumgartenii Becker
   auch: C. rotundifolia var. baumgartenii (Becker) Nyman
Lanzettblättrige Glockenblume, Campanulaceae - Glockenblumengewächse
Sommerblüher, VII–XI, 20–50 cm hoch, sommergrün, mehrjährig

Die Lanzettblättrige Glockenblume ist in Mitteleuropa selten und kommt im Westen Deutschlands an wenigen Standorten in Hessen und Rheinland-Pfalz vor, wahrscheinlich noch ein vereinzelten weiteren Standorten. Sie bevorzugt mesophile Säume, halbschattige Stellen in Gebüschstreifen, schattige Lagen in Laubmischwäldern oder auch entlang von Wegen. Die Pflanzen sind lockerrasig mit aufsteigenden, eher kantigen, unten zottig behaarten Stängeln. Die Grundblätter sind ähnlich der Rundblättrigen Glockenblume, Campanula rotundifolia L., rundlich nierenförmig und lang gestielt. Am Stängel hingegen finden sich lanzettliche, manchmal eiförmig-lanzettliche, 4–12 mm breite Laubblätter, die bis in den Blütenstand gleichmäßig verteilt sind. Die Blüten sind bis 2 cm lang, trichterförmig, blau, lang gestielt und die Knospen nickend.

Manche Autoren sehen die Art der Campanula rotundifolia zugehörig, zumal es schwierig ist, die Arten voneinander zu unterscheiden. Die C. rotundifolia macht keine Ausläufer, was bei C. baumgartenii zu beobachten ist. Hinzu kommen bei letzterer die gleichmäßig bis in den Blütenstand verteilten Blätter.




Die vormals gezeigten Photos waren eine Fehlbestimmung der Campanula persicifolia L.



Der Gattungsname Campanula L. leitet sich von lat. "campana" (= Glocke) ab und beschreibt die Form der Blüte. Das Epitheton baumgartenii wurde zu Ehren des deutschen Botanikers Johann Christian Baumgarten (1765–1843) etabliert.

Campanula baumgartenii ist eine dekorative, zierliche Sommerstaude für den warmen Standort im Steingarten oder im Alpinum. Die Pflanzen lieben einen halbschattigen Standort, eher mager, leicht sauer als auch leicht kalkhaltig und nicht zu feucht. Man wählt keine Naturentnahmen, sondern Vermehrungen aus Kulturbeständen.

Referenzen
Genaust, H. 2012: Etymologisches Wörterbuch der botanischen Pflanzennamen. – Nikol-Verlag, Hamburg, 701 S.
Haeupler, H. & Muer, T. 2007: Bildatlas der Farn- und Blütenpflanzen Deutschlands. – Ulmer-Verlag, Stuttgart, 789 S.



Zitiervorschlag: Lorek, M. 2016: Campanula baumgartenii. – http://www.tropengarten.de/Pflanzen/campanula-baumgartenii.html am Tg.Mo.Jahr.

© Tropengarten

info@tropengarten.de