Startseite

Hydrocotyle vulgaris L.
Gewöhnlicher Wassernabel, Araliaceae - Araliengewächse
                                  auch: Apiaceae - Doldenblütengewächse
Ende Frühsommerblüher, VII–VIII, 10–100 cm lang, immer-/sommergrün, mehrjährig

Der Gewöhnliche Wassernabel tritt verbreitet im Flachland des nördlichen Mitteleuropa auf, ist ansonsten nur zerstreut bis selten, mit abnehmenden Beständen. Das Verbreitungsgebiet ist europäisch. Bevorzugt werden feuchte bis nasse Standorte in Mooren, Wiesen, Birkenbrüchen, Weidengesellschaften, Feuchtheiden und an Gewässerrändern besiedelt. Es sind niederliegende Sumpfpflanzen mit Kriechtrieben, die an den Knoten bewurzeln können. Die Laubblätter sind rundlich schildförmig, bis 4 cm im Durchmesser, gekerbt, unterseits mit langen Haaren und zentral ansetzendem Blattstiel. Die Blüten stehen in wenigblütigen Dolden, sind 5-zählig mit weiß-grünlichen oder rötlichen Kronblättern. Später bilden sich abgeflachte, gerillte, bis 2,5 cm lange Spaltfrüchte.


Abb. 1 Fruchtstände von Hydrocotyle vulgaris in einem Moor am Ewigen Meer, Ostfriesland, 31.07.2018, 5 m, 53° 31' 59 N, 07° 26' 08 O Abb. 2 Die Blüten von Hydrocotyle vulgaris sind unscheinbar und tehen in kleinen Dolden. Moor am Ewigen Meer, Ostfriesland, 31.07.2018, 5 m, 53° 31' 59 N, 07° 26' 08 O

Abb. 3 Kriechender Habitus von Hydrocotyle vulgaris in reinem Torf am Ewigen Meer, Ostfriesland, 31.07.2018, 5 m, 53° 31' 59 N, 07° 26' 08 O


Der Gattungsname Hydrocotyle L. stammt von gr. "hydor" (= Wasser) und gr. "kotyle" (= Becher, Nabel), nach den in der Mitte nabelähnlich vertieften Laubblättern. Das Epitheton vulgaris stammt von lat. "vulgaris" (= allgemein bekannt, gewöhnlich).

Hydrocotyle vulgaris ist eine Pflanze für den naturnahen Moorgarten.

Referenzen
Genaust, H. 2012: Etymologisches Wörterbuch der botanischen Pflanzennamen. – Nikol-Verlag, Hamburg, 701 S.
Haeupler, H. & Muer, T. 2007: Bildatlas der Farn- und Blütenpflanzen Deutschlands. – Ulmer-Verlag, Stuttgart, 789 S.
Jäger, E. J. 2011: Rothmaler, Exkursionsflora von Deutschland. Gefäßpflanzen: Grundband. – Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg, 930 S.



Zitiervorschlag: Lorek, M. 2018: Hydrocotyle vulgaris. – http://www.tropengarten.de/Pflanzen/hydrocotyle-vulgaris.html am Tg.Mo.Jahr.

© Tropengarten

info@tropengarten.de