Startseite

Ilex maximowicziana Loes.
  synonym: Ilex lilongshanensis H. E. Chiang
Japanische Stechpalme, Aquifoliaceae - Stechpalmengewächse
Frühlingblüher, IV–V, 2,5–3 m hoch, immergrün

Die Japanische Stechpalme stammt aus Japan und Taiwan, wo die Pflanzen in Hartlaubwäldern auf 100–-400 m über Meereshöhe wachsen. Es sind immergrüne Sträucher oder kleine Bäume mit 1 oder mehreren aufrechten, bis 4 cm im Durchmesser dicken Stämmen. Junge Zweige sind fast 4-kantig, ältere grau-braun, längs gerillt und behaart, ohne Korkwarzen (Lentizellen). Die Nebenblätter sind linear-lanzettlich. Die Laubblätter sind 5–10 mm lang gestielt, wechselständig, ledrig, breit oval bis eiförmig, glänzend grün, 2–6 cm lang, 1–2,5 cm breit, gesägt bis gezähnt und unterseits auf dem Zentralnerven behaart. Die Blüten stehen in 1–3-blütigen Büscheln, haben 2 Hochblätter und sind 5–11 mm lang gestielt. Die Blütenkelche sind tief 4-lappig und etwa 1,5 mm lang. Die Blütenkronen sind 4-zählig, weiß, etwa 3 × 2 mm groß. Später bilden sich kugelige, 7–8 mm im Durchmesser große Früchte.


Abb. 1 Blütenstände an der diesjährigen Sprossachse beim Ilex maximowicziana in einem Privatgarten, 22.07.2018 Abb. 2 Laubblätter und Sprossachse des Ilex maximowicziana in einem Privatgarten, 22.07.2018


Der Gattungsname Ilex L. existierte schon vorlinnäisch und bezieht sich auf lat. "ilex" (= Stein-Eiche), nach den ebenfalls gezähnten Laubblättern. Wahrscheinlich stamm das Morphem aus einer unbekannten Mittelmeersprache. Das Art-Epitheton maximowicziana wurde zu Ehren des russischen Botanikers Karl Johann Maximowicz (1827–1891) etabliert.

Ilex maximowicziana
ist in Mitteleuropa winterhart. Die Pflanzen sind anspruchslos und bevorzugen einen halbschattigen bis sonnigen Platz. Etablierte Exemplare sind trockenresistent.

Referenzen
Genaust, H. 2012: Etymologisches Wörterbuch der botanischen Pflanzennamen. – Nikol-Verlag, Hamburg, 701 S.



Zitiervorschlag: Lorek, M. 2021: Ilex maximowicziana. – http://www.tropengarten.de/Pflanzen/ilex-maximowicziana.html am Tg.Mo.Jahr.

© Tropengarten

info@tropengarten.de