Startseite

Lagerstroemia fauriei Koehne
Japanische Kreppmyrte, Japanische Lagerstroemie, Lythraceae, Weiderichgewächse
Spätsommerblüher, VII–IX, 2–12 m hoch, sommergrün, mehrjährig.

Die Japanische Lagerstroemie ist ähnlich der Chinesischen Kreppmyrte, Lagerstroemia indica L., erreicht Höhen von 2–12 m, ist laubabwerfend, besitzt größere Blätter und hat eine weiße Blüte. Zum Herbst zeigt sich eine schwächere Färbung der Laubblätter als bei der Chinesischen Kreppmyrte. Die Blätter sind ledrig, werden bis 10 cm lang. Dekorativ ist die glatte Borke, die mit roten, bräunlichen, gelben und grünen Farbtönen imponiert, besonders nach dem Laubfall im Winter. Die Krone ist aufrecht, leicht überhängend und kann bei größeren Pflanzen auch schirmförmig werden.


Abb. 1 Lagerstroemia indica × fauriei 'Muskogee' mit hell lila-farbigen Blütenstand, Privatgarten, 04.09.2014 Abb. 2 Farbmuster der Stammborke von Lagerstroemia indica × fauriei 'Muskogee' im Spätsommer, Privatgarten, 04.09.2014

Abb. 3  Prächtige, hell lila-farbene Blüte der Lagerstroemia indica × fauriei 'Muskogee' im Spätsommer, Privatgarten, 04.09.2014 Abb. 4 Lagerstroemia indica × fauriei 'Muskogee' Blütenstand, Privatgarten, 27.08.2007

Abb. 5 Blütenstände der Lagerstroemia indica × fauriei 'Natchez' im Hochsommer, Privatgarten, 13.08.2016 Abb. 6 Blüte der Lagerstroemia indica × fauriei 'Natchez' mit ihren hellweißen Kronblättern, Privatgarten, 05.09.2014

Abb. 7 Farbmuster der Stammborke bei Lagerstroemia indica × fauriei 'Natchez' im Sommer, Privatgarten, 05.07.2003 Abb. 8 Lagerstroemia indica × fauriei 'Sioux' Blütenstände mit ihren leuchtend rosa-roten bis burgund-roten Kronblättern, Privatgarten, 10.09.2012

Abb. 9 Blütenstände der Lagerstroemia indica × fauriei 'Tuskegee' im Hochsommer, Privatgarten, 13.08.2016 Abb. 10 Lagerstroemia indica × fauriei 'Tuskegee' Blütenstand, Privatgarten, 04.07.2003

Für die Kultur im mitteleuropäischen Garten bieten sich besonders die Hybriden Lagerstroemia indica × fauriei an. Siehe auch Lagerstroemia L. Diese vereinen die zahlreichen, bunten Kronblätterfarben der L. indica mit der Robustheit der L. fauriei. Sie sind zudem wesentlich blühfreudiger, auch im kühleren Klima. Ebenso sind sie deutlich resistenter gegen Pilzbefall und je nach Sorte winterhart bis Z 7b. Es gibt ein ganzes Panoptikum unterschiedlicher Sorten, die sich in der Architektur, den Blütenfarben und der Frosthärte unterscheiden. Von vielen Sorten ist das individuelle Verhalten im Freiland in Mitteleuropa noch nicht ausreichend getest. Einige jedoch haben schon als hervorragend geeignet herausgestellt:

L. indica × fauriei 'Muskogee':
Höhe etwa 5–6 m, aufrecht, etwas ausladend wachsend, rot-orange Herbstfärbung des Blattes, hell lila-farbige Blüte meist im August bis September, sehr zuverlässige Blüte an etablierten Pflanzen. Winter-Borke zeigt sich mit roten, bräunlichen, gelben und grünen Farbtönen. Kaum zurückfrierend. Sehr hart.
L. indica × fauriei 'Natchez':
Höhe 5–6 m, aufrecht-breit wachsend, rot-orange Herbstfärbung des Blattes, weiße, duftende Blüte meist im Juli bis September. Die Winter-Borke ist etwas zurückhaltender, mit hell braunen, gelben und grünlichen Farbtönen. Kaum zurückfrierend. Sehr hart. Nach bisherigen Erfahrungen die am zuverlässigsten blühende Sorte und bei ausreichend dicken Stämmen kein Zurückfrieren selbst in Z 7b. Eignet sich für sommerkühlere Standorte.
L. indica × fauriei 'Sioux':
Höhe bis 6 m, aufrechter Habitus, dichter Wuchs mit toller, violett-roter Herbstfärbung des Blattes und ausgesprochen kräftiger, leuchtend burgund-roter Blüte meist im August. Pflanzen mit kräftigen Stämmen sind ausgesprochen robust und hart in Z 7b.



Abb. 11 Blätter und geflügter, junger Zweig der Lagerstroemia indica × fauriei 'Sioux', Privatgarten, 06.09.2014 Abb. 12 Lagerstroemia indica × fauriei 'Acoma' Blütenstand, Botanischer Garten Budapest, 23.09.2009

Abb. 13 Habitus einer Lagerstroemia indica × fauriei 'Acoma' im Botanischen Garten Budapest, wie Abb. 12, 23.09.2009 Abb. 14 Farbmuster der Stammborke bei Lagerstroemia indica × fauriei 'Biloxi', Privatgarten, 18.08.2005


Abb. 15 Lagerstroemia indica × fauriei 'Tuskegee' Borke des unteren Stammes, Privatgarten, 17.08.2005 Abb. 16 Lagerstroemia indica × fauriei 'Lipan' Blütenstand, Privatgarten am Neusiedler See, Ungarn, 19.09.2014

Abb. 17 Borkenstruktur einer Lagerstroemia indica × fauriei 'Lipan', Privatgarten am Neusiedler See, Ungarn, 19.09.2014 Abb. 18 Blüte der Lagerstroemia indica × fauriei 'Lipan', Privatgarten am Neusiedler See, Ungarn, 19.09.2014


Eher für Regionen mit höherer Wärmesumme und trockenerem Klima haben sich als geeignet gezeigt:

L. indica × fauriei 'Acoma':
Kleinere Kreppmyrte bis 3 m, ausladend wachsend, rot-purpurne Herbstfärbung des Blattes, weiße Blüte. Ist relativ hart, blüht zuverlässig in Regionen mit höherer Wärmesumme, beispielsweise in eher kontinentalerem Klima wie im südöstlichen Mitteleuropa.
L. indica × fauriei 'Biloxi':
Höhe bis 6 m oder mehr, streng aufrecht wachsend, orange-rote Herbstfärbung des Blattes, pink-farbene Blüte meist Anfang August. Empfindlich bei starken Frösten, neigt selbst bei kräftigen Stämmen zum vollständigen Zurückfrieren bei langen Frostperioden, daher geschützter Standort wichtig.
L. indica × fauriei 'Hopi':
Höhe 2 bis 3 m, kugelige Wuchsform, orange-rote Herbstfärbung des Blattes, pink-farbene Blüte meist im August, neigt zum Zurückfrieren an kalten Standorten oder nach Dauerfrösten.
L. indica × fauriei 'Tuskegee':
Höhe 4–6 m, ausladend wachsend, rot-orange Herbstfärbung des Blattes, Winter-Borke gelblich-braun-weiß. Die rosa-roten Blüten erscheinen meist im September. In sommerkühlen Regionen fällt die Blüte oft aus, eignet sich eher für mitteleuropäische Klimaregionen mit heißen Sommern.


Abb. 19 Lagerstroemia indica × fauriei 'Natchez' mit weißen und 'Muskogee' mit rosafarbigen Blüten, Privatgarten, 08.09.2014 Abb. 20 Lagerstroemia indica × fauriei 'Natchez' mit weißen und 'Muskogee' mit rosafarbigen Blüten, Privatgarten, 22.09.2014

Abb. 21 Intensiv gefärbtes Herbstlaub der Lagerstroemia indica × fauriei 'Sioux', Privatgarten, 06.10.2014 Abb. 22  Blütenstände der Lagerstroemia indica × fauriei 'Muskogee' im Hochsommer in einem Privatgarten, 13.08.2016

Unzureichend getest bisher:

L. indica × fauriei 'Apalachee': Höhe bis 6 m, aufrecht wachsend, braun-rötliche Herbstfärbung des Blattes, lila Blüte meist im Hochsommer.
L. indica × fauriei 'Catawba': Höhe bis 6 m, aufrecht wachsend, rot-orange Herbstfärbung des Blattes, dunkel rote Blüte.
L. indica × fauriei 'Choctaw': Höhe bis 6 m, manchmal mehr, aufrecht wachsend, rote Herbstfärbung des Blattes, pink-farbene Blüte meist im Juli.
L. indica × fauriei 'Lipan': Höhe bis 6 m, aufrecht-breit wachsend, orange Herbstfärbung des Blattes, lavendel-farbene Blüte meist Mitte Juli, eine sehr schöne Hybride.
L. indica × fauriei 'Miami': Höhe bis 6 m und mehr, aufrecht wachsend, orange Herbstfärbung des Blattes, hell pink-farbene Blüte meist im Juli.
L. indica × fauriei 'Osage': Höhe bis 6 m, rundlich-ausladend wachsend, rote Herbstfärbung des Blattes, hell lila Blüte im Juli.
L. indica × fauriei 'Powhatan': Höhe bis 6 m, aufrecht wachsend, gelblich-orange Herbstfärbung des Blattes, rosa-rote Blüte meist gegen Ende Juli.
L. indica × fauriei 'Seminole': Höhe bis 6 m, kugelig wachsend, gelbliche Herbstfärbung des Blattes, pink-farbene Blüte meist im Juni.
L. indica × fauriei 'Tonto': Kleinere Kreppmyrte bis 3 m, kugelig wachsend, hell rote Herbstfärbung des Blattes, rote Blüte meist im Juli.
L. indica × fauriei 'Yuma': Höhe 4 bis 3 m, aufrecht-breit wachsend, gelblich-orange Herbstfärbung des Blattes, lila Blüte meist im Juli.

Am besten wählt man für Lagerstroemia indica × fauriei einen windgeschützten und sonnigen Standort mit lockerem, schnell wasserabführendem Boden. Sowohl leicht saure als auch kalkhaltige Bedingungen werden toleriert. An allen kälteren Standorten sollten L. indica × fauriei geschützt gepflanzt und eventuell im Stammbereich mit Frostschutzvlies umwickelt werden. Einige Sorten wie 'Muskogee', 'Natchez' und 'Sioux' sind ausreichend hart bis Z 7b, eventuell auch Z 7a. Ob mehr, bleibt noch auszutesten.

Referenzen
Genaust, H. 2012: Etymologisches Wörterbuch der botanischen Pflanzennamen. – Nikol-Verlag, Hamburg, 701 S.
Huxley, A., Griffiths, M. & Levy, M. 1999: The New Royal Horticultural Society Dictionary of Gardening. – Band I–IV, Macmillan Reference Ltd., London.



Zitiervorschlag: Lorek, M. 2016: Lagerstroemia fauriei. – http://www.tropengarten.de/Pflanzen/lagerstroemia-fauriei.html am Tg.Mo.Jahr.

© Tropengarten

info@tropengarten.de