Startseite

Smilacina stellata (L.) Desf.
  synonym: Asteranthemum stellatum (L.) Nieuwl.
                 Convallaria stellata L.
                 Smilacina stellata (L.) Desf.
                 Unifolium stellatum (L.) Greene
                 Vagnera stellata (L.) Morong
Amerikanisches Sternsiegel, Asparagaceae - Spargelgewächse
                                                                                   auch: Liliaceae - Lilengewächse
Frühlingblüher, IV–VI, 15–45 cm hoch, sommergrün, mehrjährig

Das Amerikanische Sternsiegel stammt aus Nord- und Mittelamerika, wo die Pflanzen in einem relativ großen Verbreitungsgebiet von Mexiko bis nach Neufundland an Waldrändern, in lichten Eichenwäldern oder Sanddünen auf 0–3.200 m über Meereshöhe wachsen. Es sind sommergrüne Pflanzen, die ein weit kriechendes, schmal zylindrisches, 3–4,5 mm dickes Rhizom haben, welches in Abständen von 15–60 cm Knoten bildet. Die Stängel sind aufrecht, 25–50 cm hoch, 1–3,5 cm dick und tragen 8–11 Laubblätter. Die Laubblätter sind wechselständig, sitzend, eiförmig bis elliptisch oder lanzettlich, 5–6 cm lang und 2,5–3,5 cm breit. Die Blütenstände sind terminale, einfache, 6–15-blütige Trauben mit weißen, bis 1 cm im Durchmesser großen Einzelblüten. Später bilden sich grün, braun-gestreifte, kugelige, 4–6 mm große Beerenfrüchte mit 1–6 Samen.


Abb. 1 Blütentraube der Smilacina stellata mit den weißen Einzelblüten, Privatgarten, 25.04.2020 Abb. 2 Neuaustrieb der Smilacina stellata in einem 0,5L-Pflanztopf, Privatgarten, 06.04.2020


Abb. 3 Blütentraube der Smilacina stellata mit den weißen Einzelblüten, Privatgarten, 25.04.2020


Der Gattungsname Smilacina Desf. ist das Deminutiv der Stechwinde, Smilax L., nach den traubigen oder rispigen Blüten- und Fruchtständen. Das Epitheton stellata leitet sich ab von lat. "stellaris" (= sternförmig) und beschreibt die sternenförmige Krone.

Smilacina stellata toleriert lichten Schatten und sonnige Standorte. Sie wartet mit weißen Blütenständen auf und präsentiert im Herbst attraktiv gestreifte Beerenfrüchte. Ideal ist ein neutraler Boden. Die Pflanzen breiten sich langsam über das Rhizom aus. Besonders im Frühjahr beim Austrieb ist auf Schnecken zu achten. Die Art ist bis Z 6 winterhart.

Referenzen
Genaust, H. 2012: Etymologisches Wörterbuch der botanischen Pflanzennamen. – Nikol-Verlag, Hamburg, 701 S.



Zitiervorschlag: Lorek, M. 2020: Smilacina stellata. – http://www.tropengarten.de/Pflanzen/smilacina-stellata.html am Tg.Mo.Jahr.

© Tropengarten

info@tropengarten.de