Startseite

Asparagus albus L.
Weißer Spargel, Liliaceae - Liliengewächse
Spätsommerblüher, VII–X, 50–100(–150) cm hoch, immergrün, mehrjährig

Der Weiße Spargel ist im Mittelmeerraum mäßig häufig und besiedelt gerne Gebüsche, Hecken, Wälder und feuchtere Stellen der Küsten. Sein Verbeitungsgebiet reicht von der Iberischen Halbinsel bis Italien und Nordafrika. Typischerweise hat der Weiße Spargel leicht kantige, geriffelte, zickzackförmige, weiße Zweige, die oft in Gebüschen "hochklettern" und bis zu 150 cm Höhe erreichen können. Pflanzen auf offenem Gelände bleiben meist kleiner. Die Blätter des Weißen Spargels sind zu geraden, bis 12 mm langen Dornen umgebildet, während die in Büscheln zu 10–20 stehenden, bis 25 mm langen, nicht stechenden "Blätter" in Wirklichkeit umgebildete Sprossachen (= Phyllokladien) sind. Dass es Sprossachsen sind, lässt sich an den Dornen erkennen, in deren Achseln die Phyllokladien entspringen. Zur Reduzierung der Verdunstungsfläche fallen die Phyllokladien relativ bald wieder ab. Die Blüten sind weiß und stehen in Büscheln zu 6–15. Zum Herbst entwickeln sich Beeren, die anfangs grün, dann rötlich und schließlich schwarz werden.


Abb. 1 Blüten des Asparagus albus, oberhalb von Nerja, Spanien, 02.10.2008, 201 m, 36° 46' 07 N, 03° 51' 03 O Abb. 2 Neuaustrieb des Asparagus albus in der Garrigue bei der Nuraghe Scalas, westlich von Costa Rei, Sardinien, 72 m, 39° 16' 20 N 09° 33' 57 O, 15.10.2016

Abb. 3 Asparagus acutifolius L. oben im Vergleich mit Asparagus albus unten, Isla Canela, Spanien, 02.11.2013, 0 m, 37° 10' 26 N, 07° 21' 58 O Abb. 4 Grüne Beeren von Asparagus albus, Isla Canela, Spanien, 30.10.2013, 2 m, 37° 10' 33 N, 07° 23' 17 O

Abb. 5 Asparagus albus mit Opuntia dillenii (Ker Gawl.) Haw. im Retamal der Isla Canela, Spanien, 30.10.2013, 2 m, 37° 10' 34 N, 07° 23' 19 O Abb. 6 Verzweigung und Dornen von Asparagus albus, Isla Canela, Spanien, 30.10.2013, 0 m, 37° 10' 27 N, 07° 21' 57 O


Die Abgrenzung des Asparagus albus von den anderen Arten der Gattung ist recht einfach, da er der einzige mediterrane Spargel mit weißen Zweigen ist und Büschel aus nicht spitzen Phyllokladien hat.

Schon antik wurde der Gattungsname Asparagus L. genutzt, gr. "asparagos" (= Spargel). Sein etymologisches Motiv könnte "sprossen" sein, denn litauisch "spurgas" (= Spross) oder altindisch "sphurjati" (= hervorbrechen). Das Epitheton albus stammt von lat. "albus" (= weiß) und bezieht sich auf die weißen Zweige.

Abb. 7 Sprossachse des Asparagus albus in der Garrigue am Monte Nai bei Costa Rei, Sardinien, 86 m, 39° 15' 48 N 09° 34' 00 O, 13.10.2016 Abb. 8 Rote Beeren des Asparagus albus, wie Abb.2, Isla Canela, Spanien, 02.11.2013, 0 m, 37° 10' 27 N, 07° 21' 57 O

Abb. 9 Weiße, zickzackförmige Zweige des Asparagus albus, Punta de Namer, Mallorca, Spanien, 30.09.2007, 15 m, 39° 34' 57 N, 03° 23' 34 O Abb. 10 Asparagus albus, Cala Millor, Mallorca, Spanien, 03.07.2003, 5 m, 39° 36' 14 N, 03° 23' 16 O

Abb. 11 Blattähnliche Phyllokladien von Asparagus albus in der Garrigue bei der Nuraghe Scalas, westlich von Costa Rei, Sardinien, 72 m, 39° 16' 20 N 09° 33' 57 O, 15.10.2016


Asparagus albus sind sicherlich dekorative Pflanzen, die durch den immergrüner Habitus und die bizarre, zickzackförmige Verzweigung auffallen. Oberirdische Sprosse dürften bis –13 °C überleben, eventuell mehr. Zurückfrieren dürfte nicht problematisch sein, da A. albus, wie andere Spargel-Arten auch, gut aus dem fleischigen Rhizom regeneriert. Ein warmer und sonniger Standort im Garten wäre ideal. Langfristige Erfahrungen im mitteleuropäischen Garten gibt es allerdings nur sehr wenige und diese nur in den wintermilden Regionen der Rheinschiene.

Referenzen
Genaust, H. 2012: Etymologisches Wörterbuch der botanischen Pflanzennamen. – Nikol-Verlag, Hamburg, 701 S.
Polunin, O. & Smythies, B. E. 1997: Flowers of South-West Europe. – Oxford University Press, Oxford, New York, 480 S.
Schönfelder, I. & Schönfelder, P. 2002: Kosmos Atlas Mittelmeer- und Kanarenflora. – Kosmos-Verlag, Stuttgart, 303 S.



Zitiervorschlag: Lorek, M. 2016: Asparagus albus. – http://www.tropengarten.de/Pflanzen/asparagus-albus.html am Tg.Mo.Jahr.

© Tropengarten

info@tropengarten.de