Startseite

Polygala chamaebuxus L.
Buchsblättriges Kreuzblümchen, Polygalaceae - Kreuzblumengewächse
Spätfrühlingsblüher IV–V, manchmal IX–X, 10–20 cm hoch, wintergrün, mehrjährig

Kleiner immergrüner Strauch der relativ selten in Mitteleuropa auftritt und auf montane oder alpine Standorte spezialisiert ist. Kiefernwälder und alpine Kalkrasen sind typische Fundorte. Die kleinen, ledrigen Blätter erinnern an den Buchsbaum, Buxus sempervirens L. Die Blüten sind weiß oder purpurrot, wobei das größere, untere Schiffchen der fünf Kronblätter gelb ist - ein dekorativer Effekt. Zum Sommer hin bilden sich rundliche, abgeflachte Kapselfrüchte.


Abb. 1 Polygala chamaebuxus var. grandiflora in einem Privatgarten Ende April Abb. 2 Rundliche, geflügelte Früchte der Polygala chamaebuxus var. grandiflora, Privatgarten

Abb. 3 Mattenartiger Bestand der Polygala chamaebuxus an einer Felswand beim Waldspitz, Grindelwald, Schweiz, 14.10.2014, 1.899 m, 46° 39' 03 N 08° 02' 34 O Abb. 4 Weiße und gelbe Kronblätter der Polygala chamaebuxus, Waldspitz, Grindelwald, Schweiz, 14.10.2014, 1.899 m, 46° 39' 03 N 08° 02' 34 O

Abb. 5 Weiße und gelbe Kronblätter der Polygala chamaebuxus, Waldspitz, Grindelwald, Schweiz, 14.10.2014, 1.899 m, 46° 39' 03 N 08° 02' 34 O


Der Gattungsname Polygala L. stammt von gr. "poly" (= viel) und "gala" (= Milch) und ist wahrscheinlich eine Anspielung auf das grünlichweiße Perigon der P. vulgaris L. ssp. oxyptera (Rchb.) Lange. L. Das Artepitheon chamaebuxus setzt sich zusammen aus gr. "chamae" (= am Boden liegend) und lat. "buxus" (= Buchsbaum) und bezieht sich auf die niedrige, buchsbaumähnliche Wuchsform.  

Für den Garten ist Polygala chamaebuxus hervorragend geeignet. Sie ist immergrün, blüht im Frühjahr prächtig und bleibt klein. Ein passender Platz findet sich im sonnigen Steingarten, alpinen Beet oder als Vorpflanzung. Der Boden sollte gut drainieren, jedoch nie ganz austrocknen und kalkhaltig sein, Sehr dekorativ ist die großblütige, purpur-rote Varietät Polygala chamaebuxus var. grandiflora Gaudin.

Referenzen
Genaust, H. 2012: Etymologisches Wörterbuch der botanischen Pflanzennamen. – Nikol-Verlag, Hamburg, 701 S.
Haeupler, H. & Muer, T. 2007: Bildatlas der Farn- und Blütenpflanzen Deutschlands. – Ulmer-Verlag, Stuttgart, 789 S.



Zitiervorschlag: Lorek, M. 2016: Polygala chamaebuxus. – http://www.tropengarten.de/Pflanzen/polygala-chamaebuxus.html am Tg.Mo.Jahr.

© Tropengarten

info@tropengarten.de