Startseite

Retama monosperma (L.) Boiss.
Einsamige Retama, Fabaceae - Hülsenfrüchtler
Frühlingsblüher, II–V, 40–300(–400) cm hoch, vorsommergrün, mehrjährig

Retama monosperma ist ein weißblühender "Ginster" der atlantischen Küsten Südwest-Europas und Nordwest-Afrikas. In Spanien an der Costa de la Luz und Portugal an der Algarve findet sich das natürliche europäische Verbreitungsgebiet. Vorwiegend küstennah, in den Dünen und trockeneren Zonen der Marsch-Gebiete (spanisch "Marisma"), seltener weiter inlands wuchsen an einigen Stellen ursprünglich große Gehölzwälder, in denen R. monosperma bestandsbildend war. Heute sind noch Reste davon übrig und im äußersten Südwesten Spaniens, an der Küste vor Ayamonte (Isla Canela bis Isla de Moral) gibt einen noch halbwegs gut erhaltenen, attraktiven Gehölzwald der Einsamigen Retama. Dieser Wald liegt eingebettet in einer riesigen Marisma im Mündungsgebiet des Guadiana, dem Grenzfluss zwischen Portugal und Spanien. Ähnlich der mittel- und westeuropäischen Watt-Küsten ist die Marisma eine hochdynamische Biosphäre und daher lange vom touristischen Bau-Boom der südlichen Küsten Iberiens verschont geblieben. Vergleichbar mit dem Vorkommen auf der Isla Canela sind die ausgedehnten Bestände auf der anderen Seite des Guadiana in Portugal. Dort wächst R. monosperma an der Küste vor Villa Real Do San Antonio reichlich in den Pinienwäldern und ist Hauptbestandteil der Strauchschicht.


Abb. 1 Die Blaue Pimpernelle, Anagallis monelli L., und blühende Retamae monospermae im Frühling, Küste vor Villa Real de Santo Antonio, Portugal, 22.03.2008, 0 m, 37° 10' 31 N, 07° 25' 18 W Abb. 2 Retama monosperma in den Dünen der Isla Canela, Ayamonte, Andalusien, Spanien, 24.10.2013, 1 m, 37° 10' 39 N, 07° 23' 44 W

Abb. 3 Blüten einer Retama monosperma-Topfpflanze in einem Wintergarten, kein Freilandexemplar Abb. 4 Etwa vier Meter großes Exemplar der Retama monosperma in den Dünen der Ilha Tavira, Portugal, 21.10.2013, 0 m, 37° 06' 34 N, 07° 37' 47 W

Abb. 5 Glatte Borke an enem jüngeren Ast von Retama monosperma in den Dünen der Ilha Tavira, Portugal, 21.10.2013, 0 m, 37° 06' 53 N, 07° 37' 23 W Abb. 6 Längsfurchige Borke am Stamm eriner Retama monosperma auf der Ilha Tavira, Portugal, 21.10.2013, 0 m, 37° 06' 53 N, 07° 37' 24 W


Die Einsamige Retama ist ein Busch oder kleiner Baum mit rutenförmigen Zweigen und wird kaum größer als 3 m, selten bis 4 m. Die Rinde junger Äste ist glatt. An älteren Ästen oder Stämmen bildet sich eine tief längsfurchige, dunkelbraune Borke. Die Zweige sind fast blattlos. Lediglich an den silbrigen, jungen Zweigen sind kleine Blättchen vorhanden, die bald abfallen. Später werden die Zweige hellgrün und überhängend. Im Frühjahr zieren massenhaft weiße Blüten die Büsche und erfüllen die Niederwälder mit einem angenehmen Duft. Zum Herbst bilden sich 12–16 mm große, rundliche Früchte, die jeweils nur einen Samen enthalten.


Die Abgrenzung der Retama monosperma von anderen "Ginster-Arten" ist recht einfach zur Blütezeit, da R. monosperma die einzige baumförmige Art mit weißer Blüte ist. Das ähnliche Spartium junceum L. hat gelbe Blüten und bildet Schoten-Früchte. Retama sphaerocarpa (L.) Haywood, die ein ähnliches Verbreitungsgebiet hat, blüht ebenfalls gelb.


Abb. 7 Retama monosperma im Pinus halepensis L. Wald, Küste vor Villa Real de Santo Antonio, Portugal, 21.10.2010, 2 m, 37° 10' 58 N, 07° 25' 17 W Abb. 8 Retama monosperma im Pinus halepensis L. Wald, Küste vor Villa Real de Santo Antonio, Portugal, 21.10.2010, 2 m, 37° 10' 59 N, 07° 25' 11 W

Abb. 9 Früchte von Retama monosperma an den hängenden rutenförmigen Zweigen, Isla Canela, Ayamonte, Spanien, 11.10.2010, 2 m, 37° 10' 37 N, 07° 23' 37 W Abb. 10 Früchte von Retama monosperma, Isla Canela, Ayamonte, Spanien, 11.10.2010, 1 m, 37° 10' 39 N, 07° 23' 44 W

Abb. 11  Freigespülte und neu austreibende Retama monosperma in den Dünen der Isla Canela, Ayamonte, Spanien, 11.10.2010, 1 m, 37° 10' 37 N, 07° 23' 40 W Abb. 12 Retama monosperma in den Dünen der Isla Canela, Ayamonte, Spanien, 24.10.2013, 1 m, 37° 10' 39 N, 07° 23' 44 W


Retama monosperma ist eine äußerst dekorative, mediterrane Art mit langen, überhängenden Ästen und Zweigen. Die Blüten sind weiß und duften sehr angenehm. Die Winterhärte dürfte nach bisherigen Erfahrungen bei etwa –12 °C liegen. Langfristerfahrungen liegen nicht vor. Eine Art, die auf jeden Fall häufiger versucht werden sollte, weil der bizarre Wuchs und leuchtend weiße Blüte ornamental sehr wertvolle Effekte sind.


Referenzen
Genaust, H. 2012: Etymologisches Wörterbuch der botanischen Pflanzennamen. – Nikol-Verlag, Hamburg, 701 S.
Guardia, G. G. 1988: Flores Silvestres de Andalucia. – Editorial Rueda, Alcorcon (Madrid), 404 S.
Polunin, O. & Smythies, B. E. 1997: Flowers of South-West Europe. – Oxford University Press, Oxford, New York, 480 S.



Zitiervorschlag: Lorek, M. 2016: Retama monosperma. – http://www.tropengarten.de/Pflanzen/retama-monosperma.html am Tg.Mo.Jahr.

© Tropengarten

info@tropengarten.de